Die KIDICAL MASS FFM fährt weiter!
Wir rollen wieder, dieses Jahr am 23.August und am 30. Oktober!

Kidical Mass Frankfurt

Der Kinder-Fahrrad-Korso

Wir möchten mit Euch eine Runde durch Frankfurt drehen. Dort, wo für Euch sonst wenig Platz ist.

Warum?

Weil wir gerne Rad fahren.
Weil wir eine Stadt wollen, in der sich auch Kinder und Jugendliche sicher, selbstständig und frei bewegen können.
Weil wir finden: Auch Kindern gehört die Straße!

Informationen

Wann und wo?

So 23. August, 15.30 Uhr (Ziel: Rebstockpark)

Fr 30. Oktober, 15.30 Uhr (Ziel:Mainkai)

 

Start ist jeweils am Mainkai (nördliches Mainufer) auf Höhe des Eisernen Stegs

Kidical-Mass am 23.08.2020

Das Motto lautet: „Freiräume in der Stadt“

Seit Sommer des vergangenen Jahres ist der Mainkai für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen geöffnet. An zentraler Stelle in der Innenstadt gibt es nun die Möglichkeit, ohne Autos und frei von Angst Laufrad-, Rollschuh- oder Fahrradfahren zu lernen.  Doch ab 1. September sollen hier wieder Autos rollen – für uns ein Schritt in die falsche Richtung.

Die Kidical-Mass FFM setzt sich für eine lebenswerte Stadt ein. Gerade in einer Stadt in der immer mehr Menschen leben – wie Frankfurt – sind Plätze auf den wir uns frei bewegen, begegnen und erholen können besonders wichtig. Kommt und zeigt den verantwortlichen Politiker*innen, dass Ihr Euch weiterhin einen autofreien Mainkai wünscht.

Bitte beachtet am 23. August folgende Hygiene- und Abstandsregeln:

Mund-Nasen-Schutz

Wir tragen vor dem Start, in der Pause und am Schluss einen Mund-Nasen-Schutz (während wir noch stehen). Während der Fahrt selbst kann auf einen Mundschutz verzichtet werden, wenn dieser beim Atmen zu stark behindert. Dies liegt in der Eigenverantwortung jeder/jedes Einzelnen.

Abstände

Beim Fahren halten wir jeweils mind. 3,5 Metern Abstand von anderen Veranstaltungsteilnehmer*innen, die nicht zum selben Haushalt gehören. Während wir stehen – also zu Beginn und während eines Zwischenstopps – gilt ein Abstandsgebot von 1,5 Metern.
Der Abstand zu Dritten (z.B. Passant*innen, Schaulustigen, Anwohner*innen oder Geschäftsanlieger*innen und deren Kund*innen) muss stehend mindestens 2 Meter und fahrend mindestens 3 Meter betragen.

Hintergrund

Angelehnt an die Critical Mass, mit der Millionen von Radfahrenden in tausenden Städten weltweit jeden Monat auf ihre Bedürfnisse hinweisen, möchten wir mit der Kidical Mass den Blick auf die Kinder lenken.

Kinder werden heute in ihrer Bewegungsfreiheit in Großstädten stark eingeschränkt. Die Infrastruktur vernachlässigt die Bedürfnisse der jüngsten Verkehrsteilnehmer. Wir setzen uns dafür ein, dass jeder Mensch, egal ob 8 oder 108 Jahre alt, die Infrastruktur bekommt, die er braucht.

Mit der Kidical Mass wollen wir bei Kindern und Erwachsenen ein Bewusstsein für die gerechte Verteilung des öffentlichen Raums schaffen.

Infos für Teilnehmende
1. Bitte 🚲 🚲 Abstand halten 🚲 🚲 zu den Menschen, die vor Euch fahren.

2. Alle Helfer tragen ein rotes Shirt. Bitte lasst auf der linken Straßenseite immer etwas Platz, damit die Helfer, die die Kreuzungen sperren, Euch zügig überholen können.

📯 📯 Ist eine Trillerpfeife zu hören, möchte ein Helfer auf der linken Seite vorbei. Bitte fahrt in Ruhe ein Stück weiter nach rechts. 📯 📯

3. Vorne fährt hinter der Polizei unser Tempomacher (meistens Heppo im Liegerad). Hinter ihm fahren die Kinder, die ohne ihre Eltern fahren können und wollen. Wichtig: Niemand darf vor ihm fahren (auch wenn es Euch gerade zu langsam ist)!

4. Wir fahren ein kinderfreundliches Tempo (ca. 9 km/h). Der Korso soll immer geschlossen bleiben. Kinder sind jedoch sehr unterschiedlich schnell. Wenn Ihr merkt, dass zwischen Euch und dem Ende des Korsos eine größere Lücke entsteht, könnt Ihr jederzeit aufhören und vielleicht mit dem ÖPNV zum Ziel kommen. Übung macht den Meister (und die Meisterin).

5. ☺ Habt Spaß und seid gerne laut! ☺

Infos für Teilnehmende (als Bild)

Mithelfen

Du hast Lust und möchtest dabei helfen, die Kidical Mass möglich zu machen? Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Helfer*innen sollten sich am Tag der Kidical Mass die Zeit zwischen 15 Uhr und 17:30 Uhr reservieren. Bitte melde Dich bei uns: mail@kidicalmass-ffm.de

 

Infos für Helfer*innen ("Corker")

Vorbereitung

  • Die jeweilige Strecke wird ca. 1 Woche vor der Kidical Mass hier veröffentlicht.

Am Tag der Kidical Mass

  • 15:15 Uhr: Briefing der Helfer*nnen vor dem Eingang der Alten Oper
    Alle bekommen ein ungelabeltes rotes Leibchen
    Ablauf und Zuständigkeiten werden geklärt
  • 15:30 Uhr: Start, direkt hinter Heppo (=Tempomacher, im Liegerad) bereit halten

Während der Fahrt auf der Strecke: „Corken“

  • Die Polizei fährt ganz vorn. Sie hält an Kreuzungen motorisierte Fahrzeuge an, damit diese nicht den Korso gefährden.
  • Heppo zeigt an, wo wie viele Corker an den jeweiligen Kreuzungen gebraucht werden, um die Polizei abzulösen. (Damit die Polizei weiter nach vorn fahren kann)
  • Die Corker hindern die Fahrzeuge am Anfahren, indem sie vor der Haltelinie vor den Fahrzeugen stehen bleiben – nicht an der gestrichelten Linie (=Corken).
  • Die Corker erklären dabei den Autofahrenden, warum die Straße blockiert wird und was „Kidical Mass“ eigentlich bedeutet.
  • Wichtig: Ruhig und freundlich zu bleiben und sich für die Geduld bedanken!
  • Je nach Situation müssen auch Fußgänger blockiert werden.
  • Einsatzfahrzeuge der Polizei, der Feuerwehr oder Krankenwagen werden nicht ausgebremst.
  • Wenn der Korso komplett vorbeigefahren ist, schnellstmöglich links am Korso wieder nach vorne zu Heppo fahren (Trillerpfeife benutzen oder freundlich, aber bestimmt rufen) und für neuen „Einsatz“ bereithalten.
  • Bei geplanten Zwischenstopps auf der Strecke nach vorne aufschließen, vorn bereit halten.

 

Vielen herzlichen Dank für Deine Unterstützung! Falls es noch Fragen gibt, schreib oder sprich uns einfach an!

Infos für Helfer*innen/Corker (als Bild)

Aktionen

Wir geben den Kindern eine Stimme. Folgende Aktionen haben wir bei den letzten Fahrten veranstaltet:

MainKai, Dein Kai, Unser Kai - Der Fahrradparcours

Seit Sommer 2019 ist der Mainkai für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen geöffnet. An zentraler Stelle in der Innenstadt gibt es nun die Möglichkeit, frei und unbedrängt vom motorisierten Verkehr Laufrad-, Rollschuh- oder Fahrradfahren zu lernen. Am 27. Oktober haben wir dies gemeinsam mit Euch auf dem Fahrrad-Parcours des ADFC getun. Auch Lastenräder vom VCD konnten auf dem Parcours ausprobiert werden.

27. Oktober 2019

Meine Großeltern und ich. Eine Allgenerationen Kidical-Mass

Die Kidical Mass am 29. September 2019

Ein in der Presse oft formulierter Kritikpunkt am Wegfall von Autofahrstreifen lautet: „Dann können ältere Menschen, die das Auto nutzen müssen, nicht mehr in die Stadt kommen.“ Neben dem Fakt, dass Autos auch noch auf einer Autofahrstreifen fahren können, weisen wir darauf hin, dass es gerade auch ältere Menschen gibt, die gerne mit dem Fahrrad fahren würden – wenn es eine sichere Radinfrastruktur gäbe. Deswegen luden wir im September explizit alle Generation ein mit zu radeln.

Im Rahmen der Kidical Mass wurde der Siegerin des Gewinnspiels, Loulou (7), ihr neues Fahrrad übergeben!

Start um 15:30 Uhr an der alten Oper

Ziel: Holzhausenpark

"Zur Schule: Das kann ich selbst!" (25. August 2019)

🎊 VERLOSUNG 🎊
Es gibt ein nagelneues 20 Zoll Kinderfahrrad Giant ARX 20 zu gewinnen! 🎁

Was ihr tun müsst: Schreibt uns Euer schönstes Erlebnis auf Eurem Schulweg zu Fuß, mit dem Roller, Fahrrad oder dem ÖPNV. Egal, ob dieses gestern oder vor 50 Jahren war! 😎 Bei der nächsten Kidical Mass am 25. August könnt ihr dies auch direkt im Park tun.

„Zur Schule: Das kann ich selbst!“

Über das Fahrrad: 20 Zoll ist je nach Körpergröße für Kinder zwischen 7 und 10 Jahren geeinget. Das Giant ARX 20 hat einen ALUXX Aluminium Rahmen und wiegt nur 8kg, Schalthebel: Shimano Altus M310 Rapidfire Plus 1×8, Bremse:V-Bremse, Aluminium.

mail@kidicalmass-ffm.de

Einsendeschluss: 20. September
Verlosung: 22. September

Motto am 16. Juni : "Parkplatz oder Spielplatz"?

Bringt kleine Bälle mit und feiert mit uns ein Happening beim Zwischenstop am Friedberger Platz!

26. Mai: "Strafzettel" für Erwachsene

Die Briefe an die Stadtverordneten ergaben, dass sich Kinder und Jugendliche sehr oft über Falschparker ärgern, weil sie sich gefährdet sehen.

Die Kinder bekamen „Strafzettel“, mit denen sie beim nächsten Mal Falschparker auf ihr Verhalten hinweisen können.

Aktion vom 14. April

Die Kinder schrieben Briefe an die Stadtverordneten. Dort schilderten sie ihre Wünsche für den Frankfurter Straßenverkehr und und erzählten, was Ihnen schon auf Frankfurts Straßen passiert ist.

23. Mai 2019: Übergabe an die Stadtverordneten

Die am 14. April 2019 gesammelten Kinderbriefe wurden an die Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung übergeben.

(Alle Briefe zum Download hier)

Eindrücke

Fragen, Anregungen und Feedback zur Kidical Mass: mail@kidicalmass-ffm.de