Warum Frankfurt den Radentscheid braucht

…und alle davon profitieren werden.

Wo wir stehen

… und warum 40.000 Unterschriften erst der Anfang sind.

Was Radfahrende beschäftigt

…und wie die Verkehrswende gelingen kann.

Magistrat will Radentscheid ablehnen!

Wir protestieren dagegen und gehen auf die Straße!

DEMO am SONNTAG, 27. Januar, 13 Uhr
Start: Alte Oper

Warum Frankfurt den Radentscheid braucht

…und alle davon profitieren werden.

Was Radfahrende beschäftigt

…und wie die Verkehrswende gelingen kann.

=

Was ist der Radentscheid?

Wir sind eine Bürgerinitiative für bessere Fahrradinfrastruktur in Frankfurt. Wir gehören keiner Partei und keinem Verein an. Mit einem Bürgerentscheid möchten wir die Lebensqualität aller Frankfurter*innen verbessern und unsere Stadt lebenswerter machen!

Was ist unser Ziel?

Unsere Vision: Ob 8 oder 88 Jahre alt – Jeder Mensch soll die Möglichkeit haben, sich sicher, zügig und angstfrei mit dem Rad durch Frankfurt zu bewegen. Dazu braucht es eine zukunftsgerichtete Verkehrspolitik, gute Radwege und sicher gestaltete Straßen.

l

Wie wollen wir das erreichen?

Wir streben einen Bürgerentscheid an. Das bedeutet, dass alle wahlberechtigen Bürger*innen Frankfurts aufgerufen werden sollen, im Wahllokal für oder gegen unsere Forderungen zu stimmen.

Dem voraus geht ein Bürgerbegehren: Dazu fordern mindestens 3% der Wahlberechtigten (in Frankfurt etwas mehr als 15.000) mit ihrer Unterschrift den Bürgerentscheid. Diese Zahl haben wir mit 40.000 Unterschriften weit übertroffen!

w

Was passiert jetzt?

Das Wahlamt hat bestätigt, dass genügend gültige Unterschriften eingereicht wurden. Nun prüft das Rechtsamt, ob dem Begehren juristische Gründe entgegenstehen. Darauf basierend wird der Magistrat eine Empfehlung an die Stadtverordnetenversammlung abgeben. Diese kann unsere Forderungen entweder 1:1 übernehmen oder ablehnen. In diesem Fall kommt es zu einem Bürgerentscheid. Der Zeitplan für diese Schritte ist noch offen.

RadBlog & News

Fahrrad von Anfang an – Wohnen und Fahrrad

Was braucht es alles, damit das Fahrrad der zentrale Baustein in einem neuen städtischen Mobilitätssystem sein kann? Vision: Der öffentliche Raum ist voll auf das Fahrrad ausgerichtetWir stellen uns eine hoffentlich nicht so ferne Zukunft vor: In der Stadt Frankfurt...

Kommentar zu den Dieselfahrverboten in Frankfurt/M.

Der Radentscheid Frankfurt begrüßt alle Maßnahmen, die die Luftverschmutzung in Frankfurt am Main und seinem Umland reduzieren und die Gesundheit der Menschen schützen. Die erste Wahl sind für uns allerdings keine Dieselfahrverbote, sondern vernünftige Angebote,...

Straßen als Lebensraum – Zukunftsvisionen für Frankfurt #02

Straßen und Plätze sind die wichtigsten öffentlichen Räume innerhalb unserer Städte – sie sind die Mittelpunkte städtischen Lebens und Orte für soziales Miteinander.
Ihre Dimensionierung und Gestaltung bestimmen dabei, wie intensiv …

Straßen als Lebensraum – Zukunftsvisionen für Frankfurt #01

Neue Verkehrskonzepte, ein verändertes Mobilitätsverhalten, der Trend zum Fahrradfahren, der „Dieselskandal“ und drohende Fahrverbote machen das Thema „Verkehr und Stadt“ aktueller denn je. Die auftretenden Konflikte zwischen…

Autofreier Sonntag in Brüssel – bald auch in Frankfurt?

Mit Brüssel verbinden die meisten wohl Pommes, Schokolade und die europäischen Institutionen. Als ich vor gut vier Jahren in die „europäische Hauptstadt“ zog, war sie auch für mich noch auf diese Klischees reduziert. Inzwischen habe ich viele andere Seiten zu schätzen gelernt…

Statement zur hessischen Landtagswahl 2018

Unser ursprüngliches Ziel war, dass bei der Hessischen Landtagswahl über den Bürgerentscheid abgestimmt werden sollte. Wie man am Sonntag in der Wahlkabine festgestellen konnte, ist dies leider nicht realisiert worden. Der Grund: Das Rechtsamt der Stadt Frankfurt...

Radentscheid für alle!
Warum auch Nicht-Radfahrer profitieren

Der Radentscheid Frankfurt setzt sich für besseren Radverkehr ein. Wir wollen, dass man überall in Frankfurt sicher und bequem Rad fahren kann. Davon haben auf jeden Fall die Radfahrenden etwas. Wir glauben aber, dass alle Frankfurter*innen von besserer Radinfrastruktur profitieren…

Mangelhafte Radinfrastruktur, Teil 1: Schutz- und Radfahrstreifen

Die Stadt Frankfurt setzt sich für Radfahren ein. Nach eigener Aussage möchte sie innerhalb des Modal Splits einen Fahrradanteil von 25% erreichen. Das hieße, jede vierte Strecke im gesamten Verkehr würde mit dem Rad zurückgelegt werden. „Ambitioniert“, sagen einige…

Mahnkorso – Trauerfahrt für getötete Frankfurter Radfahrer

Am 30. September 2018 gedachten die Frankfurter Fahrradfahrer*innen den im August getöteten Radlern. Ein Mahnkorso führte von der Alten Oper durch die Stadt. An den Unfallorten wurden "Ghostbikes" aufgestellt. Diese sollen an die Opfer erinnern. Damit einher geht auch...

RadBlog-Ortstermin: PKW-Parkplätze als unverzichtbare Umsatzgaranten?

Das Leben in der Stadt erlebt eine Renaissance. Der begrenzte Raum in einer Stadt wie Frankfurt wird somit zeitgleich wertvoller, seine Nutzung immer mehr zum Gegenstand engagierter Diskussionen….

Termine

« Januar 2019 » loading...
M D M D F S S
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
Immer auf dem aktuellen Stand sein? Folge uns auch auf Facebook, Twitter und Instagram